Unsere Antwort auf Corona – Teil 2

Wir haben es uns alle anders gewünscht. Aber die zweite Welle der Corona-Pandemie ist da. Davon sollten wir uns aber nicht unterkriegen lassen. Sprich: Die Marketing-Community Rhein-Neckar zeigt sich flexibel und entwickelt sich weiter. Und deshalb überarbeiten wir erneut unser Angebot an euch.

Wir konzentrieren uns auf unsere Kernkompetenzen und unseren Mehrwert für Euch: Marketing-Know-how, Inspiration und Vernetzung untereinander.

Und so gehen wir es an:

  1. Let‘s talk: Der Wunsch nach stärkerem Austausch innerhalb der Marketing-Community ist gehört, auch wenn die steigenden Einschränkungen dem zunächst entgegenwirken. Wir arbeiten mit Hochdruck an neuen Eventformaten, die genau das zulassen: fachlichen Austausch innerhalb der Community. Hier geht`s zu den Events.
  2. Be informed: Was unverändert bleibt ist unser Programm vollgepackt mit akut aktuellen, aber auch langfristig wichtigen Marketing-Themen. Ende Oktober haben wir Euch zu Euren Präferenzen gefragt. Hier geht´s zu den Umfrageergebnissen. Weiterhin kostenfrei bleiben die Webinare für alle Marketer. Und unseren Mitgliedern bieten wir darüber hinaus kostenfreie, exklusive Online-Events. Geplant sind zum Beispiel Round Tables zu euren Individuellen Problemstellungen und Herausforderungen im Alltag. Unser Angebot an euch: Sendet uns Eure Wunschthemen zu, damit wir sie berücksichtigen können. Schreibt uns hier.
  3. Get connected: In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es ausgewiesene Expertise, ausgezeichnetes Know-how und spannende Best Practices. Was wir bereits im März wahrnehmen konnten war die Bereitschaft untereinander, dies miteinander zu teilen und denjenigen, die ins Straucheln geraten mit Wissen unter die Arme zu greifen. Dazu zapfen wir unser regionales Netzwerk, das der anderen Marketing-Clubs und auch das bundesweite Netzwerk des Deutschen Marketing Verbands (DMV), an. Meldet euch, wenn ihr Hilfe braucht oder helfen wollt. Tretet mit uns in Kontakt.
  4. Take the chance: Verwaltung, Politik und Wirtschaft gehen in Vorleistung. Ob Überbrückungshilfe, KFW-Sonderprogramm oder -Schnellkredit, Bürgschaften, steuerliche Hilfsmaßnahmen, Kurzarbeitergeld oder vereinfachter Zugang zur Grundsicherung. Nutzt diese Optionen! Und auch die IHK Rhein-Neckar unterstützt. Zum Beispiel mit Webinaren zu Finanzierungshilfen oder Förderprogrammen rund um KI-Projekte und Digitalisierungsinitiativen.
  5. Stay positiv: Es ist, wie es ist. Wir können die Pandemie nicht ändern. Aber wir können die aktuellen Corona-Regeln beachten und Haltung zeigen. Wer, wenn nicht wir Marketers, sollten weiter positiv denken, nach Lösungen suchen und Solidarität zeigen. Und genau das wünschen wir uns jetzt von unserer Marketing-Community in Rhein-Neckar.